Wenn der Hund über den Boden rutscht

Manchmal rutscht der Hund mit dem Hinterteil über den Boden, als wenn er Schlitten fahren würde. Gerade wenn dieses über den Boden rutschen mit Durchfall oder Erbrechen auftritt, kann es sein, dass er unter Würmer oder Giardien leidet. Dabei handelt es sich um Endoparasiten, die sich ein Hund durchaus auch beim Spaziergang einfangen kann. Manchmal reicht ein Schnüffeln am falschen Haufen eines anderen Hundes aus und er hat sich mit Würmern und/oder Giardien angesteckt.

Bei einem Wurmbefall hilft erst einmal das richtige Wurmmittel. Es ist allerdings eine chemische Keule schlechthin. Man sollte je nach Stärke des Befalls mit dem Tierarzt reden, ob es nicht auch sanftere Alternativen gibt. Giardien sind ziemlich hartnäckig, hier muss unbedingt eng mit dem Tierarzt zusammengearbeitet werden, damit man diese in Griff bekommt. Mit einmal ein Mittel nehmen ist es bei Giardien leider nicht getan.

Wurmmittel wirken übrigens nicht vorbeugend. Viele Hundehalter entwurmen ihren Hund daher sehr regelmäßig. Von einmal im Monat bis zu vier Mal im Jahr lautet dabei die am häufigst gehörten Empfehlungen. Insbesondere wenn Kinder oder auch chronisch Kranke im Haus leben, sollte man Würmer nicht als Bagatelle ansehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*