Sonderausstellung Tierisch Beste Freunde

Noch bis zum 1. Juli 2018 ist im Deutschen Hygiene Museum Dresden die Sonderausstellung „Tierisch Beste Freunde“ Über haustiere und Ihre Menschen zu sehen. Auf einem abwechslungsreichen Rundgang durch die Ausstellung bekommen Besucher zahlreiche faszinierende und seltene Tierpräparate zu sehen. Dazu gibt es historische Dokumente, Objekte und Medien der Alltagsgeschichte und Populärkultur. Abgerundet wird die Sonderausstellung durch ausgewählte Arbeiten zeitgenössischer Kunst.

Das Ziel ist es Besucherinnen und Besuche rzum Nachdenken anzuregen. Aber sie soll auch berühren und unterhalten.

Über Haustiere und ihre Menschen.

Zu sehen sind auch Kunsthistorische Werke, die die Positon des Hundes im Wandel der Zeit zeigt.

Den Auftakt macht aber ein Raum, der zeigen soll, wie alles begann. Ein raum, dem die Entstehung des Haustieres gewidmet ist. Die Wandlung vom lebenswichtigen Nahrungsmittel zum flinken Jagdhelfer oder auch zum unermüdlichen Lastenträger. Gerade am Hund zeigt sich wohl, wie sehr sich die Rolle von ihm im Laufe der Zeit gewandelt hat. Schließlich ist seine Geschichte Abwechslungsreich. Der Hund war schließlich auch schon kostbaresStaatsgeschenk ebenso wie verwöhnter Schoßhund oder eben auch ein Ausgestoßener.

Sonntags finden auch Familienführungen statt, hier führt ein Abstecher dann passenderweise in den Dresdner Zoo.

Deutsches Hygiene Museum

Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr, 13 bis 16 Uhr.

2 Kommentare

    • Bitte doch. Ich hoffe noch Zeit zu finden, um die Ausstellung besuchen zu können, viel Zeit ist aber leider nicht mehr…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*