Bei Hundetipps wird es nicht nur um Wissenswertes rund um Aufzucht, Haltung und Erziehung von Hunden geben. Auch nicht nur Tipps zum richtigen Umgang mit Welpen  sowie eine Übersicht der Hunderassen, sondern auch einen Magazin Teil mit interessanten Geschichten rund um den besten Freund des Menschen. Und zu den Geschichten gehört natürlich auch Geschichte. Geschichte, Geschichten, berühmte Hunde oder berühmte Hundehalter, Filme und Hinweise auf tolle Bücher werden sich zukünftig in dieser Rubrik wieder finden.

Hunde und andere Tiere halfen beim Wettlauf zum Mond

Ehe Menschen in den Weltraum aufbrachen waren zunächst Hunde, Affen und Katzen dran.
Eroberung des Weltraums.

Hunde (Hunde im Weltraum), Katzen (Katze im Weltraum), Affen, Mäuse, Ratten, auch Fruchtfliegen wurden beim Wettlauf in den Weltraum bzw. beim Wettrennen zum Mond eingesetzt. Das bekannteste dieser Tiere war die Hündin Laika. Die Sowjets hatten eine Vorliebe für Hunde. Die Franzosen hatten zwar kein großes Weltraumprogramm, schickten aber immerhin eine Katze in den Orbit und diese überlebte auch. Die US-Amerikaner setzten auf Affen.

Die Sowjets hatten bei diesen Wettstreit mitten im Kalten Krieg oftmals die Nase vorne. Das Rennen im Wettlauf um die erste Mondlandung eines Menschen gewannen aber die US-Amerikaner.

Rassehund oder Mischling? Keine einfache Unterscheidung

Rassehund oder Mischling? Hauptsache gesund.
Rassehund oder Mischling?

Es gibt mehrere hundert Hunderassen, aber wann ist ein Hund ein echter Rassehund und wann doch ein Mischling? Die Abgrenzung ist nicht so einfach, wie man denken mag, es hängt nicht alleine von der Abstammung selbst ab, auch Papiere und Anerkennung spielen eine wichtige Rolle bei der Frage Rassehund oder Mischling.

Designerhund bzw. Hybridhunde

Und weil es ja zu einfach wäre, wenn sich die Hundewelt nur in Rassehunde und Mischlinge aufteilen würde, gibt es auch noch den Designerhund. Wer bei mehreren hunderten Hunderassen nicht fündig wird, kann hier versuchen, aus zwei Hunden etwas maßgeschneidertes zu bekommen. Nicht immer ist ein solcher Mix sinnvoll, oftmals sogar Tierquälerei, daher sollte man gut überlegen, ob man dies unterstützen möchte. Ein sehr bekannter Designerhund ist übrigens der Labradoodle, eine Mischung aus Pudel und Labrador und wenn alles so klappt, wie es sollte, ist dies ein nicht haarender Hund. Nicht ganz so bekannt ist zum Beispiel der Morkie, eine Hybrid aus Yorkshire Terrier und Malteser.