Kleine Hunderassen ohne Haare. Nicht haarende kleine Hunde.Gerade bei den nicht haarenden bzw. kaum haarenden kleinen Hunden hat man die Wahl zwischen Nackthund (gar kein Fell) und ziemlich viel Fell, meist in schönen Locken, wie zum Beispiel beim Zwergpudel oder seidig-weich wie beim Yorkshire Terrier. Zu den kaum haarenden Hunderassen gehören auch recht seltene Rassen wie zum Beispiel der Affenpinscher. Eine alte deutsche Rasse, die aber inzwischen nicht mehr ganz so beliebt ist.

Liste kleiner nicht haarender Hunde

Affenpinscher

Der Affenpinscher ist eine sehr alte Hunderasse, während die anderen Pinscherrassen (Minipin bis Dobermann) ganz kurzes Fell haben, hat der Affenpinscher längeres Fell. Dennoch verliert er es kaum. Es ist ein sehr treuer und anhänglicher Hund.

American Hairless Terrier

Der American Hairless Terrier ist eine nicht von der FCI anerkannte Hunderasse aus den Vereinigten Staaten. Mit Amerikanischer Nackthund ist dieser kleine Hund, den es in einer Toy (25-35 cem) und Miniatur (36-48 Zentimeter) Variante gibt gut beschrieben. Es ist eine relativ junge Nackthunderasse, die in den 1970er Jahren entstand, als inmitten eines Wurfs von Rat Terriern ein Welpe ohne Haare mit dabei war.

Belgischer Zwerggriffon

Brussels Griffon bzw. Belgischer Zwerggriffon oder auch Griffon Bruxellois. Anhänglicher Hund, dem man viel Aufmerksamkeit schenken sollte. Wird bis zu fünf Kilogramm schwer. Es handelt sich um einen kleinen rauhharigen Hund mit Unterwolle. Das Fell wird getrimmt.

Bolonka Zwetna

Bolonka Zwetna, verspielt, wachsam bis zu vier Kilogramm schwer. Hat ein weiches, lockig-welliges Fell.

Cairn Terrier

Cairn Terrier, ein kinderlieber Hund, der durchaus seine Beschäftigung braucht. Während die anderen kleinen kaum haarenden Hunde in dieser Liste geschoren werden müssen, muss der Cairn Terrier regelmäßig gut ausgebürstet werden. Die Vorfahren der Cairn Terrier waren schottische Jagdterrier, „Erdhunde“, die zur Jagd auf Fuchs und Dachs gebraucht wurden. Der Cairn Terrier gehört zu den ältesten Terriern Schottlands.

Chinesischer Schopfhund

Chinesischer Schopfhund
Der Chinesische Schopfhund ist eine von der FCI anerkannte chinesische Hunderasse (FCI-Gruppe 9, Sektion 4, Standard Nr. 288). In der haarlosen Version zählt er als Nackthund zu den nicht haarenden Hunderassen.

Chinesischer Schopfhund bzw. Chinese Crested. Nählt zu den Nackthunden. Hat aber durchaus Haare an Kopf und Beinen. Von dem kleinen Hund (bis 33 cm) gibt es zwei Varianten: eine, der so genannte Powder Puff, besitzt üblicherweise Unterwolle und ein langes, schleierartiges Deckfell mit seidiger Haarstruktur. Die andere Variante, Hairless, besitzt häufig Haare am Kopf, der Rute und den Pfoten. Der restliche Körper ist haarlos.

Deutscher Jagdterrier

Der deutsche Jagdterrier wird bis zu neun Kilogramm schwer und hat ein kurzes Fell.

Havaneser

Havaneser, auffällig ist das lange, glatte Haar, ein Gesellschaftshund, der sich gut erziehen lässt.

Kyi Leo

Kyi Leo, längst kein Designerhund mehr, sondern eine Kreuzung von Malteser und Lhasa Apso. Wird seit den 1950er Jahren gezüchtet. Hat ein langes Fell. Gilt als gut für Allergiker geeignet.

Löwchen

Das Löwchen bzw. der kleine Löwe wird bis zu acht Kilogramm schwer und hat durchaus die Eigenschaft seine Familie mutig wie ein Löwe verteidigen zu wollen. Löwchen tragen ein langes und seidig weiches Fell und besitzen keine Unterwolle. Sie sollten alle paar Tage gekämmt werden und alle paar Monate den Hundefriseur besuchen.

Mexikanischer Nackthund

Mexikanischer Nackthund. Anhänglich. Intelligent. Familienhund. Kaum Eigengeruch.

Shi-Tzu

Shi-Tzu, Kleinhund mit den Eigenschaften anhänglich und liebevoll. Üppiges und weiches Fell, sollte jeden Tag gebürstet werden, damit er die Haare sozusagen kontrolliert verliert.

Tibet Terrier

Tibet Terrier, ein seidig glänzendes Fell kleidet einen treuen, zuverlässigen und wachsamen Hund. Sein Fellkleid täuscht stark darüber hinweg, dass der Tibet Terrier eben kaum haart.

West Highland White Terrier –  Westie

Der West Highland White Terrier, kurz auch Westie genannt, ist ein Energiebündel mit einem Gewicht von bis zu zehn Kilogramm. Ist von den Haaren nicht so ganz pflegeleicht, denn er muss nicht nur regelmäßig zum Hundefriseur, sondern auch regelmäßiges Bürsten gehört zu seinem Pflegeprogramm.

Yorkshire Terrier

Yorkshire Terrier mit nur bis zu drei Kilogramm ist es ein sehr kleiner nicht haarender Hund. Seine Fellpflege umfasst neben dem Besuch beim Hundefriseur auch ein tägliches Bürstprogramm. Mit dem Morkie gibt es auch einen Designerhund mit Yorkshire Terrier mit drin. Daher wird der Morkie auch Morkshire Terrier genannt. Beim Morkie treffen Yorkshire und Malteser aufeinander.

Zwergpudel

Zwergpudel – eben ein Pudel. Und damit kaum bzw. wenig haarend. Nur eben kleiner als ein Pudel. Es gibt auch noch Toypudel. Während sich der Pudel (Großpudel, Königspudel) bei den mittelgroßen Hunden wiederfinden sind Zwergpudel und Toypudel in der Gruppe kleine nicht haarende Hunde vertreten.

Weiterlesen Hunderassen mit und ohne Haare