Große nicht haarende Hunde. Hunderassen, die nur wenig bis kaum Haare verlieren.Eigentlich ist das die Abteilung große Hunderassen, die kaum bis wenig haaren, den einen echten Nackthund findet man bei den großen Hunden nicht. Aufgeführt ist bei den großen nicht bzw. kaum haarenden Hund auch der Labradoodle, eigentlich ein Designerhund, was eigentlich keine eigene Hunderasse ist, sondern eine Mischung aus zwei Rassehunden. Der Labradoodle ist unter den kaum haarenden großen Hunden inzwischen aber einer der Beliebteren. Überhaupt gibt es Bestrebungen die Auswahl bei nicht haarenden Hunden durch Designerhunde zu erhöhen.

In der Liste finden sich einige echte langhaarige Hunde wieder und mit dem Komondor aus Ungarn auch noch ein ganz besonderer Hingucker.

Liste große Hunderassen, die nicht bzw. kaum haaren

Curly Coated Retriever

Der Curly Coated Retriever hat kein glattes Fell mit Unterwolle wie zum Beispiel der Labrador Retriever sondern eben ein dichtes Fell aus schwarzen und braunen Locken. Unterwolle fehlt dem Curly Coated Retriever. Dieser Hund liebt das Wasser. Er gilt als freundlich und verspielt. Er hat ein lebhaftes Temperament. Rüden dieser Jagdhunderasse werden bis zu 69 Zentimeter, HÜndinnen bis 63 Zentimeter groß. Der Curly ist die älteste Rasse aus der Familie der Retriever. Allerdings ist die Rasse recht selten. Die Rasse entstand im 19. Jahrhundert durch die Kreuzung eines Neufundländers mit einem Irish Water Spaniel sowie später verschiedenen Pudeln.

Labradoodle

Designerhund - hier ein Labradoodle.
Labrador und Pudel ergeben den Labradoodle – den wohl beliebtesten Designerhund.

Der Labradoodle ist ein Designerhund, der aus der Verpaarung von Pudel und Labrador entsteht. Es gibt inzwischen wohl auch Versuche einen solchen Hund zu züchten. Im Idealfall hat ein Labradoodle das kaum haarende Fell eines Pudels und Wesen und Charakter vom Labrador. Da beides Jagdhunde sind, hat man auf jeden Fall einen bewegungsfreudigen Familienhund.

Puli

Puli und der noch aufgeführte Ungarische Komondor haben eine große Ähnlichkeit bei ihrer Fellstruktur (ein ähnliches Fell weist auch der Bergamasker Hirtenhund auf). Auch beim Puli, eine ungarische Hunderasse, bildet das Fell aus Deckhaar und Unterwolle Schnüre, Platten bzw. bandartige Verfilzungen. Da ausfallende Haare Teil dieser Verfilzung werden, zählt der Puli zu den kaum haarenden großen Hunden. Die Mehrzahl von Puli ist übrigens nicht Pulis sondern Pulik. Der Puli ist ein lustiger Hund, der seinem speziellen Äußeren absolut gerecht wird. Er ist sehr selbstbewusst und benötigt eine konsequente Erziehung.

Riesenschnauzer

Der Riesenschnauzer hat ein eher drahtiges und raues Fell. Das sollte regelmäßig getrimmt und gebürstet werden.

Ungarischer Komondor

Ungarischer Komondor - Herdenschutzhund.
Auffällig beim Ungarischen Komondor ist sein verfilztes, zottiges, durchweg dichtes langes Haar.

Der ungarische Komondor sieht aus als wenn er von der Karibik kommt, denn sein Fell bzw. seine Haare haben doch eine gewisse Ähnlichkeit mit Rastalocken. Die briete bandartige Verfilzungen bzw. Schnüre werden aus weißer Unterwolle und weißen Deckhaaren gebildet. Die weiche Unterwolle fällt dabei nicht aus, sie verfilzt sich mit dem Deckhaar. Dieses Fell soll den Hund nicht nur vor Kälte sondern auch vor angreifenden Feinden schützen. Während man im 17. Jahrhundert einer Dogge einen Jagdpanzer anziehen musste, um diesen Hund vor sich wehrender Beute zu schüzen, hat der Komondor seinen Schutz als Fellpanzer gleich dabei.

Der Komondor aus Ungarn wird 65 bis 70 Zentimeter hoch (teilweise werden auch 80 Zentimeter angegeben), sein Gewicht erreicht 60 bis 70 Kilogramm. Eingesetzt wird der Ungar als Herdenschutzhund. Das Fell bei dieser Hunderasse ist derart, dass man bei ihm weder Augen noch Ohren erkennen kann. Unter den großen Hunderassen ist dieser ungarische Hirtenhund ein XXL Hund.

Gibt es weitere kaum haarende große Hunderassen?

Mir sind erstmal keine weiteren kaum haarende große Hunderassen bekannt. Wer noch eine kennt, kann mir gerne einen Hinweis in den Kommentaren geben, ich gehe dem dann gerne nach.

Und die Deutsche Dogge?

Bei den großen Hunderassen, die nicht oder kaum Haaren wird manchmal auch die Bordeaux Dogge bzw. die Deutsche Dogge aufgeführt. Beide Hunderassen haben ein sehr kurzes Fell ohne Unterwolle. Diese kurzen Haare werden aber sehr gerne großflächig verteilt.

Weiterlesen