Hundeparkhaus in New York – Hundeknast oder Luxushütte?

Wäre das Hundeparkhaus die Lösung für das Problem Hunde und Einkaufen zusammenzubringen? Ich nehme prinzipiell Hunde nicht mit zum Bummeln bzw. Einkaufen. Wenn man in ein Geschäft rein möchte, gibt es immer das Problem: Wohin mit dem Hund. Einfach anbinden, damit er dann geklaut wird? Oder anbinden und er wird losgebunden oder reißt sich los, läuft vor ein Auto und Menschen und er kommen zu schaden? Alles keine gute Idee. Also bleibt beim Einkaufen der Hund schön zu Hause auf der Couch. Er hat seine Ruhe, ich auch und auch die Gassigehbeutel müssen ja auch keinen Einsatz in der Innenstadt haben.

Hundeparkhaus als sichere Unterbringung

Dennoch ist das natürlich für viele Menschen ein Problem. Sie wollen mit ihrem Hund bummeln gehen, sehen dann doch was und würden gerne für ein paar Minuten in ein Geschäft verschwinden. Bei Ikea habe ich für diese Zwecke schon extra Hundeboxen gesehen, die im Schatten liegen. Das ist klug mitgedacht, denn ein Besuch bei Ikea dauert ja selten nur ein paar Minuten und selbst wenn, zu Ikea fährt man mit dem Auto und im Sommer können schon ein paar Minuten in diesem für den Hund tödlich werden.

Hundeparkhaus - Dog Parker

In New York gibt es nun etwas Ähnliches wie diese Boxen bei Ikea und zwar den Dog Parker, eine Art Hundeparkhaus im Kleinformat. In diese wird der Hund sicher eingesperrt. Er kann nicht raus, er kann nicht geklaut werden und auch nicht getreten oder physisch geärgert werden. Denn der Hund sitzt im Dogparker hinter Glas und wartet dort, dass er von Frauchen oder Herrchen wieder abgeholt wird.

Der Dogparker ist ein Aluminiumkasten in Form eines Hauses. Sogar an das Spitzdach hat man Gedacht. Die vordere Tür ist durchsichtig, so hat das ganze wenigstens nichts von einem Sarg. Es ist eine kleine Hightech-Hundehüte, denn es gibt Heizung, Frischluftzufuhr, Klimaanlage und UV-Licht. Und wäre da nicht die Videokamera, da würde sich sicherlich so mancher Einkaufsmüder Begleiter wünschen, für ihn wäre auch ein solcher Dogparker zugänglich J

Das UV-Licht dient der Hygiene. Wenn gerade kein Hund im Hunde Parkhaus wartet, das Frauchen oder Herrchen zurückkommt, sorgt das spezielle Licht dafür, dass Bakterien, Viren und auch Schimmelpilze abgetötet werden. Und einmal am Tag gibt es noch eine zusätzliche gründliche Reinigung.

Kosten Dogparker

Pro Minuten kostet das ganze 20 Cent und belegen darf man die Box für 90 Minuten. Per Mobiltelefon hat man unterwegs dann die Möglichkeit per Livebild zu checken, ob beim Hund alles ok ist.

Hat für mich ja etwas von Hundeknast. Auch wenn die Kabinen natürlich schon sehr luxeriös ausgestattet sind.

Im Moment gibt es das Hunde Parkhaus in New York. Man will aber expandieren, dann gibt es diese Teile sicherlich auch irgendwann in Europa, in München wird Dog Parker wohl bereits getestet.

Mehr Infos (englisch): Dogparker

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*