Wenn der eigene Hund alt wird, oder es bereits ist, dann beginnt die Zeit, die man mit ihm noch einmal intensiv genießen sollte. Den die Zeit, die für das Hund-Mensch Gespann noch bleibt, ist begrenzt. Hunde werden nicht so alt wie Menschen, sie sind nun einmal Lebensabschnittsgefährten und begleiten uns nur ein Stück auf unserem Weg.

Hundesenior - Alten Hunden kann man helfen. Graue Schnauze.
Hundesenior – Ein alter Hund verdient unsere Hilfe.

Alte Hunde sind anfälliger

Im Alter sind Hunde, da gleichen sie uns Menschen, weniger anpassungsfähig. Sie werden damit auch anfälliger für Erkrankungen, die sie als junge Hunde eben einfach mal »weggesteckt« hätten. Die Hundegesundheit leidet unter dem Alter.

Ursachen für das Altern sind fortschreitende Zellschädigung, Ablauf des genetisch festgelegten Zelllebens, allgemeiner Verlust von Zellflüssigkeit, Ansammlung von Stoffwechselprodukten und Schwächung des Immunsystems. Und so ist der Hund nicht plötzlich alt, auch wenn es uns oft nicht auffällt (oder wir es nicht wahrhaben möchten), er altert langsam an unserer Seite. Er geht etwas langsamer, springt nicht mehr agil die Treppe hoch und vielleicht ist sogar seine Reizschwelle gesunken (weil er nicht nur weiser und gelassener geworden ist, auch weil er unter Umständen gar nicht mehr so viel mitbekommt).

Mehr Aufmerksamkeit für den Hunde-Senior

Ein alter Hund braucht viel Aufmerksamkeit. Er brauch viel Fürsorge, mehr Geduld und eben auch mehr Nachsicht als ein junger Hund. Schließlich kann im Alter auch wieder mehr schief gehen. Schließlich sind alle Muskeln gealtert, es kann also auch passieren, dass er zum Beispiel seine Blase nicht mehr voll unter Kontrolle hat.

Anzeichen für das Alt werden beim Hund

Alter Hund - Hundesenior - Graue Schnauze.
Alter Hund – Hundesenior – Graue Schnauze.

Es gibt einige Anzeigen, an denen wir erkennen können, dass unser Hund alt wird.

  • Ergrauen des Fells um die Schnauze.
  • Linsentrübung.
  • Eingeschränkte Beweglichkeit, insbesondere die sogenannte Morgensteifigkeit.
  • Erhöhtes Ruhebedürfnis.
  • Abnahme der Kondition. Leistungsfähigkeit verringert sich.
  • Weniger Spiellust.
  • Abnahme der Hörfähigkeit.
  • Orientierungsschwäche bis hin zu Orientierungslosigkeit.
  • Der Magen-Darm-Trakt kann empfindlicher werden (Verstopfung, Blähungen).
  • Auch der Charakter kann sich verändern.
  • Gesundheitliche Probleme häufen sich allgemein.

Achtung, das sind Anzeichen, sie können auftreten, der Hund kann aber auch ohne sie alt werden oder alt sein. Und natürlich müssen nicht alle auftreten. Jeder Hund ist anders, das gilt auch für alte Hunde. Es ist manchmal schwierig zu erkennen, dass der eigene Hund alt geworden ist, manchmal wohl wir es auch nicht wahrhaben, dass unser treuer Gefährte in die Jahre kommt.

Hund im Alter unterstützen

Natürlich kann man den Hundesenior unterstützen. Es gibt allerlei Alltagshilfen, die das Leben für einem Hundeopa oder eine Hundeoma erträglicher machen. Die Einstiegshilfe ins Auto, die Treppe hoch auf das Sofa, oder ein besser geschützter Schlafplatz sind solche Dinge für den Hundealltag.

Aber auch im Alltag mit einem solchen Senior kann man viel tun, um ihm das Alt werden zu erleichtern. Statt lange Runden zu laufen, kann man nur vielleicht einmal mehr raus gehen, dafür die Zeiten verkürzen. Ist das Wetter schön und legt sich der Hund beim Spaziergehen gerne hin, kann man Pausen einplanen. Statt wilde Fang und Rennspiele kann man nun ruhigere Spiele einplanen, zum Beispiel Suchspiele.

Es kann übrigens auch sein, dass ein Hund, der sich mühelos seine Krallen immer runtergelaufen hat, im Alter plötzlich zum Krallenschneiden muss. Eben weil er nicht mehr so viel läuft wie früher.

Gesundheitliche Probleme nehmen einfach zu

Dann häufen sich mit zunehmenden Alter auch die gesundheitlichen Probleme. Das liegt zum Beispiel auch daran, dass ein älterer Hund anfälliger für Verletzungen wird. Denn das vorher elastische Körpergewebe bildet sich mit zunehmendem Alter zurück und wird durch, nicht ganz so gut schützendes, Fett ersetzt. Abe rauch Lunge, Herz und Nieren funktionieren nicht mehr so gut wie bei jungen Hunden. Das kann sich zum Beispiel auch im hohen Blutdruck äußern, aber auch Diabetes kann auftreten. Wenn das Immunsystem schwächer wird, machen Infektionen und Entzündungen dem Hund zu schaffen. Das äußerst sich oft eben an der Blase oder auch am Magen-Darm-Trakt. Und auch am Gebiss nagt der Zahn der Zeit. Nur ist das ein Zahnwechsel, dem eben keine neuen Zähne nachfolgen. Hier muss man oft auch das Futter anpassen. Und leider bleiben auch Hunde von Tumoren, häufig auch nicht von Krebs, verschont.

Nahrungsergänzungsmittel

Grünlippmuschel für Hunde von Lunderland
Kundenbewertungen
Prime Preis: € 14,39 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 24. September 2018 um 3:14 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Gerade im Alter machen auch die Knochen und Gelenke oft Probleme. Gerade wenn unser Hund ein sehr aktiver Hund war, und eben diese Knochen und Gelenke zuvor ein Leben lang bei Spiel und Sport Höchstleistung vollbracht haben. In solchen Fällen kann man seinen Hund mit entsprechenden Nahrungsergänzungen unterstützen. Wobe diese eine gesunde Ernährung nicht ersetzen, sondern begleiten sollte. Was sehr gerne im Alter gegeben wird, eben weil es auch hilft Knorpel und damit Gelenke geschmeidig zu halten, ist Grünlippmuschelextrakt. Aber auch gesunde Öle können ihm helfen, mit dem einen oder anderen Wehwehchen fertig zu werden.

 

Hier noch Tipps für den Alltag mit einer solchen grauen Schnauze, wie unsere vierbeinigen Fellnasen im Alter auch gerne genannt werden:

 

Tipps für den Alltag Hundesenior - Alter Hund

Hundesenior - Alten Hunden kann man helfen. Graue Schnauze.

Tipps für den Alltag Hundesenior – Alter Hund

Der Zahn der Zeit nagt ohne Gnade nicht nur an uns, sondern eben auch an unseren Hunden. Wir können aber einiges dafür tun, um unserem Hundeopa (oder der Hundeoma) den Lebensabend zu verschönern und ihm den Alltag zu erleichtern. Das fängt bei der richtigen Bewegung an und geht bis zum Gehirnjogging. Alten Hunden das Leben leichter machen. Tipps.